SLIDE AFFAIR   posaunentrio

 
 

Die Konstellation DREI POSAUNEN erweist sich als spannende Herausforderung. Es gibt wesentlich mehr Literatur für vier Posaunen und zumeist treten auch nur Posaunenquartette auf. SLIDE AFFAIR ist da schon etwas besonderes. Die drei Musiker agieren mit ihren Instrumenten innerhalb eines Tonraumes von vier Oktaven. Neben der geläufigen Tenorposaune finden sich  auch Alt- und die Bassposaune. Die große klangliche und dynamische Flexibilität der Posaunen garantiert Authentizität in allen Stilen und erweckt oft den Eindruck eines größeren Ensembles.


"Im Gegensatz zu Konzerten christlicher Posaunenchöre besitzen Auftritte in kleiner solistischer Besetzung für die Posaune, eines der ältesten Musikinstrumente, eher Seltenheitswert. Mit dem Kammerkonzert des Trios "Slide Affair" ("Zugsache"), ausgeführt von Rainer Pfundstein, Ellen Wemmelund und Andreas Zach, verwandelte sich die anheimelnde Dorfkirche zu einem "Klein-Mekka" ausgesprochenen Kunstgenusses.


Das klug zusammengestellte Programm enthielt ausgewählte Kompositionen des Barock, der Klassik, der Romantik, der Jetztzeit und des Sakraljazz. Dabei ragten die feierliche Wiedergabe des Chorals "Mein´ Hoffnung, Trost und Zuversicht" des in Groß Breesen geborenen größten Melodienschöpfers der evangelischen Kirche nach Luther und Namensgebers der Gubener Musikschule Johann Crüger sowie das intime und schwerelose, ganz im Stile Mozarts geblasene "Adagio für Glasharmonika" in C-Dur (KV 356) des Wiener Meisters besonders heraus.


Absoluter Höhepunkt des Abends war jedoch das mit Rafinesse, hoher Vitalität und zarter Empfindsamkeit gedeutete Wiegenlied "Summertime" aus der Gershwin-Oper "Porgy and Bess". Insgesamt brillierten die drei Solisten sowohl durch ihren hellen als auch dunklen Klang, im Jazz durch routiniertes Verschleifen, Pressen und Verzerren der Posaunentöne und rollten bei größter Tonreinheit, sauber ausgeführten Modulationen, bar jeglicher Kickser, einen wunderbaren, warmen Klangteppich aus.


Möge das extravagante, mit viel Beifall aufgenommene Konzert die Landesregierung Brandenburgs gleichnishaft an die alttestamentliche Legende der "Posaunen von Jericho" erinnern, um sie auf feine, "posaunale" Art ob der geplanten Abbaggerung der Dörfer Atterwasch, Grabko und Kerkwitz "ins Gebet zu nehmen!"
Adolf Auga, Märkischer Bote, September 2010


SLIDE AFFAIR bestreitet thematisch flexible Konzertprogramme und musikalische Umrahmungen - Empfänge, Eröffnungen, Feierstunden und Hochzeiten.






Am 26. Juni 2009 verstarb unerwartet unser lieber Posaunenkollege und Ensemblemitbegründer PETER ETTELT, mit dem wir dieses kammermusikalische Projekt ins Leben gerufen haben. Wir werden uns immer mit großer Freude an die gemeinsame Zeit mit ihm erinnern.


 

kammermusik mit drei posaunen

Christian Zecher

Andreas Zach

Rainer Pfundstein